Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne..

Märchentante Julia

noch vor wenigen Jahren hat mir das vollauf genügt, der Kick etwas Neues anzufangen von dem ich wusste das es mir Spaß macht und erfolgreich wird. Online sein war ein großer Teil  meines Berufes und mein Leben hat mehr on- als offline stattgefunden. Jedes Hobby oder Interesse habe ich online gebracht.

Quilt Academy

Wie zum Beispiel mein letztes privates online Projekt – ein community blog und video tutorials übers Quilten und Patchworken (die Quilt Academy mit den drei Quilt Kätzchen, von denen ich eine war). Dies hat in den letzten 4 Jahren einfach mal so über 700 followers gefunden.

Ich quilte immer noch viel und gerne, habe aber schon lange keine Tutorials mehr gemacht, da ich zum einen inzwischen leider nicht mehr in einer Gruppe von Quilterinnen bin und weil der Onlinemarkt in dem Bereich inzwischen viele und weitaus professionellere Online Tutorials für angehende Quilter hat, von Vollzeit-Quilterinnen, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Damit kann ich als Freizeit-Quilterin nicht mithalten.

Ich quilte privat jedoch immer noch sehr viel und werde auch in Zukunft das ein oder andere hoffentlich inspirierende Video dazu live stellen – wie zum Beispiel dieses hier, in dem ich zeige wie man Panels quilted und vor allem wo man schöne findet, und zugleich etwas mehr über die Zukunft meines Youtube channels erzähle 🙂

2020 hat vieles verändert, in jedem von uns, so auch in mir. Einem Neuanfang wird für mich immer ein Zauber inne wohnen, aber um kostbare Energie darin zu investieren, muss ein privates Projekt inzwischen mehr bieten – es sollte Aussicht auf Bestand haben, um ohne Stress und Zeitdruck etwas aufbauen zu können, das zeitlosen Mehrwert bietet – für andere Menschen und für mich.

Märchen aus der riesigen antiken Märchenbuchsammlung vorzulesen, die mir meine Mutter geschenkt hat vor langer Zeit – das wird Bestand haben, denn es sind unzählig viele Märchen und die werden nie alt – denn sie sind es schon.

Ich vermisse meine Mutter sehr, die viel zu früh an Brustkrebs gestorben ist. Ihr letztes Projekt das sie machen wollte als sie schon krank war, war es ein Kasperle, oder Puppentheater zu basteln und den Kindern in Prichsenstadt Puppentheaterstücke vorzuspielen.

Leider konnte sie diesen Traum nicht mehr verwirklichen. Ich habe zwar kein Puppentheater, aber ihre Märchenbücher und wenn ich aus ihnen lese ist es als würde meine Mutter wieder neben mir sitzen und mich lächelnd, aber leicht kritisch beobachten.

Das ist auch der Grund warum ich irgendwann mal, nach Covid, auch live Lesungen machen möchte und wenn mir jemand etwas dafür geben möchte, so möchte ich dies der Krebshilfe spenden.

Ehrlich gesagt freue ich mich auf das Ende diesen Jahres! Doch trotz all der schwierigen Zeit hat es mich viel gelehrt, vor allem über mich selber. Mir ist jetzt sehr bewusst wie wichtig der kreative Prozess für mich ist und etwas kreativ zu erschaffen – egal ob es ein Youtube Video ist, ein Quilt, ein Tagebucheintrag oder eine Strickjacke. Kreative Tätigkeiten sind Seelenfutter und wenn man damit außer sich selbst auch noch andere etwas glücklich machen kann, dann umso mehr.

Und jetzt wünsche ich Dir ein frohes Weihnachten, einen guten Rutsch (auch ohne Feuerwerk) und ein glückliches 2021 mit hoffentlich vielen schönen Reisen…

Eure Julia (die Märchentante 😉

Posted by

Thank you for yourself, I welcome you here ~ I ❤️ I'm Awareness making the Julia experience💞 Who are you?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.